finn - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 9. Oktober 2019


1. Allgemeines

1.1

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die Geschäftsbeziehung zwischen zunächst der finn GmbH („finn“) und dem Vertragspartner („Kunde“, gemeinsam mit finn die „Parteien“).

1.2  

finn ist berechtigt, das Vertragsverhältnis und alle insoweit bestehenden Rechte und Pflichten aus diesen AGB und dem jeweiligen Vertrag auch ohne Mitwirkung des Kunden im Wege einer Vertragsübernahme mit schuldbefreiender Wirkung auf eine

Finanzierungsgesellschaft, („Finanzierungsgesellschaft“) zu übertragen. [1] 

Der Kunde stimmt bereits jetzt unwiderruflich einer entsprechenden Vertragsübernahme zu. Den Namen und die Anschrift der Finanzierungsgesellschaft sowie den Zeitpunkt des vorbezeichneten Vertragseintritts wird finn dem Kunden in Textform mitteilen. Mit der Bekanntgabe dieser Rechtsnachfolge gegenüber dem Kunden scheidet die finn GmbH mit allen Rechten und Pflichten aus dem mit dem Kunden bestehenden Mietverhältnis aus.

Die Finanzierungsgesellschaft wird mit der Vertragsübernahme endgültiger Vertragspartner dann „Anbieter“ im Sinne dieser AGB.

Ungeachtet dessen verpflichtet sich der Kunde, auf entsprechende Aufforderung von finn bei dem Abschluss eines entsprechenden Nachtrags zum Vertrag (Vertragsübernahme) unverzüglich mitzuwirken.

Die finn GmbH wird nach Vertragsübernahme in Stellvertretung der Finanzierungsgesellschaft deren Rechte und Pflichten aus diesen AGB und dem jeweiligen Vertrag wahrnehmen und diese für die Finanzierungsgesellschaft abwickeln.

1.3

Gegenstand der Geschäftsbeziehung ist die entgeltliche Gebrauchsüberlassung von Fahrzeugen und damit in Zusammenhang stehenden Zusatzleistungen durch finn an den Kunden. 

1.4

Diese AGB gelten zwischen finn und dem Kunden, soweit nicht besondere individuelle Abreden getroffen werden. Abweichende oder ergänzende Bedingungen des Kunden werden nicht schon Vertragsinhalt, wenn finn diesen nicht gesondert widerspricht. Soweit in diesen AGB keine Regelung getroffen ist, gelten nicht die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden, sondern die gesetzlichen Regelungen.

2. Leistungen

2.1

finn wird nach vertraglicher Vereinbarung dem Kunden ein Fahrzeug zum Gebrauch zur Verfügung stellen (das „Mietfahrzeug“). Dies beinhaltet die Überlassung des Mietfahrzeugs in verkehrstüchtigem Zustand einschließlich der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsausstattung, die Anmeldung des Mietfahrzeugs, die Zahlung von vereinbarten Versicherungsprämien (Haftpflicht-und Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung gemäß individueller Vereinbarung), Kfz-Steuer und Rundfunkgebühren, das Schadensmanagement, die Durchführung erforderlicher Wartungsarbeiten und Verschleißreparaturen, die witterungsangemessene Bereifung des Mietfahrzeugs (Winter-, Sommer- oder Allwetterreifen) und die Durchführung erforderlicher Inspektionen des Mietfahrzeugs sowie die im Angebot gewählten Inklusiv-Kilometer (gemeinsam die „Bereitstellung“). In diesem Leistungsumfang nicht enthalten sind insbesondere der Verbrauch von Betriebsflüssigkeiten aller Art (zum Beispiel Kraftstoff und Motoröl), Mautgebühren und Kosten für mit dem Mietfahrzeug begangene Ordnungswidrigkeiten etc.

2.2

Der Kunde kann optional weitere Leistungen hinzubuchen (die „Zusatzleistungen“), insbesondere Zusatzkilometer über die im Angebot gewählten Inklusiv-Kilometer hinaus, Kindersitz, Dachbox, Tankkarte o.ä.

2.3

Der genaue Umfang des Versicherungsschutzes für den Kunden richtet sich nach der jeweiligen individuellen Vereinbarung der Parteien.

2.4

Bei Buchung ist eine Kaution in vereinbarter Höhe zu zahlen. Die Kaution dient zur Absicherung sämtlicher Ansprüche gegenüber dem Kunden, die finn aus der Geschäftsbeziehung zustehen. Die Kaution wird innerhalb von 10 Werktagen nach ordnungsgemäßer Rückgabe des Fahrzeugs zurückerstattet, falls keine zusätzlichen vom Kunden zu tragenden Kosten angefallen sind.

3. Kunden

3.1

Kunden können Privat- und Geschäftskunden mit Wohn- bzw. Geschäftssitz in Deutschland sein. 

3.2

finn behält sich vor, den Vertragsschluss mit dem Kunden vom Ergebnis einer externen Bonitätsprüfung abhängig zu machen.

3.3

finn kann vor Überlassung des Mietfahrzeugs und anlassbezogen auch nach Überlassung des Mietfahrzeugs im datenschutzrechtlich zulässigen Maße verlangen, dass der Kunde sich und die benannten Führer des Mietfahrzeuges mithilfe eines von finn gewählten Legitimationsverfahrens identifiziert und die erforderliche Fahrerlaubnis nachweist.

4. Berechtigung zur Führung des Mietfahrzeugs 

4.1

Zur Führung des Mietfahrzeugs sind nur Personen berechtigt, die

  • ausdrücklich in der Bestellübersicht benannt sind;
  • zwischen 23 - 75 Jahre alt sind, wobei zusätzliche Altersbeschränkungen für das jeweils gewählte Mietfahrzeug bestehen können; und
  • seit mindestens 3 Jahren ohne Unterbrechung im Besitz einer auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland gültigen Fahrerlaubnis sind, die zur Führung des gewählten Mietfahrzeugs berechtigt.

4.2

Dritte, die nicht in der Bestellübersicht benannt sind, dürfen das Mietfahrzeug erst nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch finn führen. 

4.3

Bei Entzug oder Verlust der Fahrerlaubnis eines im Mietvertrag benannten Fahrzeugführers erlischt unmittelbar dessen Fahrberechtigung für das Mietfahrzeug für die Dauer des Verlustes oder Entzuges. Dies gilt auch für ein Fahrverbot. Der Kunde hat die Entziehung oder Einschränkungen der Fahrerlaubnis, wirksam werdende Fahrverbote oder eine vorübergehende Sicherstellung oder Beschlagnahme des Führerscheins hinsichtlich aller zur Führung des Mietfahrzeugs Berechtigten unverzüglich gegenüber finn anzuzeigen.

4.4

Der Kunde stellt sicher und steht dafür ein, dass das Mietfahrzeug nur von Personen geführt wird, die hierzu berechtigt sind.


5. Nutzung des Mietfahrzeugs

5.1

Der Kunde und die zur Führung des Mietfahrzeugs Berechtigten dürfen das Mietfahrzeug nur im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen sowie pfleglich und fachgerecht und mit der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt führen und nutzen. Das Mietfahrzeug darf nur zum vertragsgemäßen Gebrauch und insbesondere nicht für die Begehung von Straftaten, die Beförderung von leicht entzündlichen oder sonstigen gefährlichen Stoffen, die Teilnahme an Autorennen oder Fahrveranstaltungen, bei denen es auf Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, die gewerbliche Personenbeförderung oder Fahrsicherheitstrainings verwendet werden. 

5.2

Motoröl, Kühlwasser und Reifendruck sind regelmäßig zu kontrollieren. Das Mietfahrzeug darf nicht mit zu niedrigem Motorölstand, Kühlwasserstand oder Reifendruck gefahren werden. Das Rauchen im Mietfahrzeug ist verboten. Das Mietfahrzeug darf nicht gefahren werden, wenn der Fahrer durch alkoholische Getränke oder anderer berauschende Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen. 

5.3

Der Fahrer muss während der Fahrt einen vorgeschriebenen Sicherheitsgurt angelegt haben, es sei denn, das Nichtanlegen ist gesetzlich erlaubt. Der Kunde stellt sicher und übernimmt die Haftung dafür, dass die in dieser Ziffer 4.1 genannten Verpflichtungen von sämtlichen Fahren des Mietfahrzeugs eingehalten werden.

5.4

Das Mietfahrzeug darf nur in den folgenden Ländern genutzt werden: Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Kroatien, Tschechien, Slowenien, Slowakei, Ungarn, Polen, Belgien, Niederlande, Dänemark, Norwegen, Schweden, finnland, Estland, Lettland, Litauen, Griechenland, Lichtenstein, Luxemburg. Eine Nutzung in weiteren Ländern ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung durch finn erlaubt; die Zustimmung kann an Bedingungen wie insbesondere den Abschluss weiterer Versicherungen geknüpft werden.

5.5

Der Kunde hat sicherzustellen und steht dafür ein, dass bei jeder Fahrt mit dem Mietfahrzeug alle notwendigen Dokumente und das erforderliche Sicherheitszubehör mitgeführt werden.

5.6

Das Mietfahrzeug darf nur mit witterungsgeeigneten Reifen geführt werden. Ist wegen einer zu erwartenden Witterungsänderung ein Wechsel von Sommer- zu Winterreifen oder umgekehrt erforderlich, hat der Kunde finn mindestens eine Woche vor dem gewünschten Reifenwechsel hierüber zu informieren. finn wird erforderliche Reifenwechsel in Abstimmung mit dem Kunden vornehmen bzw. vornehmen lassen.

5.7

Veränderungen technischer, optischer oder sonstiger Art am Mietfahrzeug dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch finn vorgenommen werden. 

5.8

Der Kunde stellt sicher und übernimmt die Haftung dafür, dass die in dieser Ziffer 4.1 genannten Verpflichtungen von sämtlichen Fahren des Mietfahrzeugs eingehalten werden.

6. Gebühren/Kosten; Zahlungsbedingungen

6.1

Die Höhe der vom Kunden zu zahlenden Gebühren ergibt sich aus der Bestellübersicht.

6.2

Monatliche Gebühren am ersten Tag des jeweiligen Vertragsmonats im Voraus zu zahlen. 

6.3

Überschreitet der Kunde das Angebot an Inklusiv-Kilometern, richtet sich die Zuzahlung je zusätzlichem Mehrkilometer nach dem jeweiligen Fahrzeugtyp. Die Höhe der vom Kunden zu leistenden Zuzahlung kann der Bestellübersicht entnommen werden. Die Zuzahlung wird nach Rückgabe des Mietfahrzeugs gesondert abgerechnet und in Rechnung gestellt. 

6.4

Soweit im Rahmen des Bestellprozesses nicht anderweitig angegeben hat der Kunde Gebühren und sonstige Zahlungen per SEPA Lastschrift zu leisten. Der Kunde hat hierzu ein SEPA-Lastschriftmandat zugunsten von finn einzurichten (SEPA-Basislastschriftmandat für Privatkunden und SEPA-Firmenlastschriftmandat für Firmenkunden). Der Kunde ermächtigt finn, das SEPA-Lastschriftmandat für sämtliche im Rahmen der Geschäftsbeziehung zwischen finn und dem Kunden anfallenden Gebühren, Kautionszahlungen, Entgelte und sonstige Zahlungen (z.B. bei Bußgeldern) zu verwenden. Im Fall einer Rücklastschrift im Rahmen eines Lastschrifteinzuges, die vom Kunden zu vertreten ist, leistet der Kunde eine Pauschalzahlung von EUR 15 an finn. Es bleibt dem Kunden vorbehalten nachzuweisen, dass keine oder geringere Kosten angefallen sind.


7. Übergabe

7.1

Termin und Ort für die Übergabe des Mietfahrzeugs werden vom Kunden und finn separat vereinbart.

7.2

Bei Übergabe des Mietfahrzeugs erhält der Kunde neben dem Mietfahrzeug auch den Fahrzeugschlüssel und die erforderlichen zugehörigen Dokumente (Kopie des Fahrzeugscheins, Kundendienstheft). Es wird gemeinsam mit dem Kunden eine Bestandsaufnahme des Mietfahrzeugs vorgenommen.

7.3

finn behält sich vor, die Übergabe des Mietfahrzeugs von der Zahlung der vereinbarten Kaution und ersten Monatsmiete abhängig zu machen.


8. Rückgabe

8.1

Der Kunde hat das Mietfahrzeug und alle sonstigen von finn überlassenen Dokumente und Gegenstände zum Ablauf der Mietzeit in dem Zustand zurückzugeben, indem er sie erhalten hat. 

8.2

Termin und Ort der Rückgabe werden vom Kunden und finn separat vereinbart. Das Mietfahrzeug wird bei Rückgabe auf Schäden untersucht und der Zustand des Mietfahrzeugs begutachtet.

8.3

Gibt der Kunde das Mietfahrzeug nicht fristgerecht am vereinbarten Rückgabeort ab, stellt finn dem Kunden für jeden Tag bis zur tatsächlichen Rückgabe (einschließlich) 1/30 der vereinbarten Monatsgebühr sowie etwaige aufgrund der verspäteten Rückgabe entstandene Kosten in Rechnung. 

9. Austausch 

9.1

finn hat das Recht, das überlassene Fahrzeug gegen ein gleich- oder höherwertiges Fahrzeug auszutauschen („Austausch“). finn wird den Kunden spätestens zwei Wochen zuvor über den geplanten Austausch informieren; die Parteien vereinbaren danach Termin und Ort für die Vornahme des Austauschs.

9.2

Dem Kunden entstehen durch den Austausch keine zusätzlichen Kosten.

10. Gewährleistung und Reparaturen

10.1

Vorbehaltlich Ziffer 10 haftet finn nicht für Sach- oder Rechtsmängel am Mietfahrzeug oder an sonstigen überlassenen Gegenständen.

10.2

Erforderliche Wartungsarbeiten und Reparaturen am Mietfahrzeug werden ausschließlich durch finn oder einem von finn beauftragten Fachbetrieb vorgenommen. finn oder ein von finn beauftragter Dienstleister werden hierzu das Mietfahrzeug nach Rücksprache mit dem Kunden abholen und dem Kunden für die Dauer der Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung stellen. Der Kunde ist hierbei im zumutbaren Maße zur Mitwirkung und Unterstützung verpflichtet, so dass die erforderliche Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten umgehend durchgeführt werden können. Nach Abschluss der Arbeiten wird dem Kunden das Mietfahrzeug im Austausch mit dem Ersatzfahrzeug wieder zur Verfügung gestellt. Der Kunde nimmt zur Kenntnis und erkennt an, dass das Ersatzfahrzeug einer niedrigeren Fahrzeugklasse angehören kann. 

10.3

Die Kosten erforderlicher Wartungsarbeiten, Verschleißreparaturen und Reparaturen, die auf ein von finn zu vertretenden Sachmangel zurückzuführen sind, trägt finn. Die erforderlichen Kosten für Reparaturen, die nicht auf Verschleiß oder einen von finn zu vertretenden Sachmangel zurückzuführen sind, trägt der Kunde. Der Kunde kann hierbei nach Leistung der vereinbarten Selbstbeteiligung ein ihm nach Ziffer 2.3 zustehenden Versicherungsschutz in Anspruch nehmen.

11. Haftung von finn

11.1

finn haftet, auch für Vertreter und Erfüllungsgehilfen, nur im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet finn nur wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der schuldhaften Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Schadensersatzansprüche wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sind auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt.

11.2

Im Fall höherer Gewalt ist finn von der Pflicht zur rechtzeitigen Erbringung der geschuldeten Leistungen entbunden; kann finn ihre Verpflichtungen nicht innerhalb von sechs Wochen erbringen, hat der Kunde insoweit in (Teil-)Kündigungsrecht.

11.3

Für im Mietfahrzeug vergessene Sachen des Kunden übernimmt finn keine Haftung; das gilt nicht im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit auf Seiten von finn oder ihrer Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

12. Haftung des Kunden

12.1

Der Kunde haftet bei Fahrzeugschäden, Fahrzeugverlust und Mietvertragsverletzungen grundsätzlich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. 

12.2

Die übliche Abnutzung hat der Kunde nicht zu vertreten.

12.3

Der Kunde haftet unbeschränkt für Verstöße gegen Verkehrs- und Ordnungsvorschriften und sonstige gesetzliche Bestimmungen. Der Kunde stellt finn von sämtlichen Buß- und Verwarnungsgeldern, Gebühren und sonstigen Kosten frei, die Behörden oder sonstige Stellen aufgrund derartiger Verstöße erheben. Zum Ausgleich für den Bearbeitungsaufwand von Anfragen, die Verfolgungsbehörden oder sonstige Dritte zur Ermittlung von während der Mietzeit mit dem Mietfahrzeug begangener Ordnungswidrigkeiten, Straftaten oder Störungen an finn richten, zahlt der Kunde eine Aufwandspauschale von 4,90 EUR (inkl. MwSt.) an finn. Es bleibt dem Kunden unbenommen nachzuweisen, dass finn tatsächlich ein geringerer Aufwand entstanden ist.

12.4

Der Kunde sorgt bei Benutzung mautpflichtiger Straßen für die rechtzeitige und vollständige Entrichtung der anfallenden Mautgebühr. Der Kunde stellt finn von sämtlichen Mautgebühren frei, die er oder Dritte, denen er das Fahrzeug überlässt, verursachen.

12.5

Der Kunde stellt sicher und haftet dafür, dass Dritte, denen er das Mietfahrzeug zur Verfügung stellt, dieses nur im Einklang mit und unter Beachtung der in diesen AGB festgehaltenen Regelungen, Pflichten und Einschränkungen nutzen. 

13. Schadensfall

13.1

Im Fall eines Unfalls, Diebstahls, Brandes, Wildzusammenstoßes oder sonstigen Schadens am Mietfahrzeug (nachfolgend gemeinsam „Schadensfall“) sind der Kunde und, soweit das Fahrzeug nicht von ihm gefahren wurde, der Fahrer des Fahrzeugs verpflichtet, den Schadensfall finn gegenüber unverzüglich anzuzeigen. finn stellt hierfür eine Schadenshotline bereit, die rund um die Uhr besetzt ist.

13.2

Der Kunde und, soweit das Mietfahrzeug nicht von ihm gefahren wurde, der Fahrer des Mietfahrzeugs sind im Schadensfall verpflichtet, unverzüglich die Polizei zu benachrichtigen.

13.3

Der Kunde und, soweit das Mietfahrzeug nicht von ihm gefahren wurde, der Fahrer des Mietfahrzeugs haben im Schadensfall alles Zumutbare zu tun, was zur Aufklärung des Schadensfalls und des Umfangs der Versicherungsleistungspflicht erforderlich ist, sowie nach Möglichkeit für die Abwendung und Minderung des Schadens zu sorgen. Dies schließt insbesondere folgende Pflichten ein: 

13.4

Der Fahrer des Mietfahrzeugs darf den Unfallort nicht verlassen, ohne die gesetzlich erforderlichen Feststellungen zu ermöglichen und die gesetzlich erforderliche Wartezeit zu beachten.

13.5

Der Kunde und der Fahrer des Mietfahrzeugs dürfen kein Schuldanerkenntnis abgeben.

13.6

Der Kunde und der Fahrer des Mietfahrzeugs müssen etwaige Nachfragen von finn zu den Umständen des Schadensfalls und zum Umfang des Schadens wahrheitsgemäß und vollständig beantworten. 

13.7

Der Kunde und der Fahrer des Mietfahrzeugs müssen finn alle angeforderten Nachweise vorlegen, soweit die Beschaffung der Nachweise zumutbar ist.

13.8

Der Kunde und der Fahrer des Mietfahrzeugs müssen die für die Aufklärung und/oder Minderung des Schadens erforderlichen Weisungen von finn befolgen, soweit diese zumutbar sind. 

13.9

Der Kunde und der Fahrer des Mietfahrzeugs müssen es finn und von finn beauftragten Dienstleistern sowie der jeweiligen Haftpflicht- oder Vollkaskoversicherung (vgl. Ziff. 2.3) ermöglichen, Untersuchungen zu den Umständen des Schadensfalles vorzunehmen, soweit dies zumutbar ist.

13.10

Verletzt der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs vorsätzlich eine der in den Ziffern 12.1 bis 12.3 geregelten Pflichten hat der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs entsprechend den Grundsätzen der Versicherungsbedingungen keinen Versicherungsschutz. Verletzt der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs die vorgenannten Pflichten grob fahrlässig, ist finn berechtigt, entsprechend den Grundsätzen der Versicherungsbedingungen die Leistungen in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Soweit der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs nachweist, dass er die Pflicht nicht grob fahrlässig verletzt hat, bleibt der Versicherungsschutz jedoch bestehen.  

13.11

Abweichend von Ziffer 12.6 bleibt der Versicherungsschutz bestehen, soweit der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs nachweist, dass die Pflichtverletzung weder für die Feststellung des Versicherungsfalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungspflicht ursächlich war. Dies gilt nicht, wenn der Kunde bzw. Fahrer des Mietfahrzeugs die Pflicht arglistig verletzt hat.

13.12

Die Reparatur der durch Schadensfälle am Mietfahrzeug verursachten Schäden erfolgt durch finn oder einem von finn beauftragten Fachbetrieb nach Maßgabe von Ziffer 9.2. Die versicherungstechnische Abwicklung erfolgt ausschließlich durch finn.

14. Aufrechnung; Zurückbehaltungsrecht; Übertragung

14.1

Die Aufrechnung oder die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts gegenüber Forderungen von finn ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden möglich.

14.2

finn ist berechtigt, Dritte mit der Erbringung einzelner oder sämtlicher Leistungen aus diesem Vertrag zu beauftragen und Forderungen gegen den Kunden abzutreten.

14.3

finn hat das Recht, die Rechte und Pflichten aus der Vertragsbeziehung mit dem Kunden in ihrer Gesamtheit auf einen Dritten zu übertragen. Die Übertragung wird erst wirksam, wenn der Kunde zustimmt. Die Zustimmung darf nur verweigert werden, wenn begründete Zweifel an der technischen oder wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Dritten bestehen. Die Zustimmung gilt als erteilt, wenn der Kunde nicht innerhalb von 8 Wochen nach der schriftlichen Mitteilung über die Übertragung der Rechte und Pflichten widerspricht.

15. Nebenpflichten

15.1

Der Kunde hat finn auf Aufforderung zu ermöglichen, das überlassene Mietfahrzeug zu den üblichen Geschäftszeiten zu besichtigen. Hierzu teilt der Kunde auf Anforderung den Standort des Mietfahrzeugs mit.

15.2

Auf Anfrage hat der Kunde finn Auskunft darüber geben, wer das Mietfahrzeug zu welchem Zeitpunkt geführt hat.

15.3

Der Kunde muss eine Änderung seiner Daten (Name bzw. Firmenname, Adresse, Bankverbindung), eine wesentliche Verschlechterung seiner Einkommensverhältnisse o.ä. in angemessener Zeit gegenüber finn unverzüglich anzeigen.

15.4

Falls eine Zwangsvollstreckung in das Fahrzeug droht oder erfolgt, hat der Kunde finn unverzüglich hierüber zu benachrichtigen.

16. Beendigung; Kündigung

16.1

Die vereinbarte Mindestvertragslaufzeit ergibt sich aus dem Bestellformular und beträgt entweder ein, sechs oder zwölf Monat(e) ab dem Tag der Überlassung des Mietfahrzeugs. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich der Mietvertrag auf unbestimmte Zeit, wenn keine Partei kündigt.

16.2

Der Mietvertrag ist frühestens zum Ablauf der Mindestlaufzeit mit einer Kündigungsfrist von einem Monat in Textform ordentlich kündbar.

16.3

Die Parteien sind zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund berechtigt. Ein wichtiger Grund, der finn zur außerordentlichen fristlosen Kündigung berechtigt, liegt insbesondere vor, wenn

16.3.1 der Kunde bei Vertragsabschluss in einem wesentlichen Punkt unrichtige Angaben gemacht oder Tatsachen verschwiegen hat;

16.3.2 sich die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden derart verschlechtern oder zu verschlechtern drohen, dass ein Vertragsabschluss nicht erfolgt wäre;

16.3.3 der Kunde für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der monatlichen Gebühr oder eines nicht unerheblichen Teils der monatlichen Gebühr in Verzug ist;

16.3.4 der Kunde in einem Zeitraum, der sich über mehr als zwei Termine erstreckt, mit der Entrichtung der monatlichen Gebühr in Höhe eines Betrages in Verzug ist, der die monatliche Gebühr für zwei Monate erreicht; 

16.3.5 der Kunde oder der zur Führung des Fahrzeugs Berechtigte das Mietfahrzeug durch Vernachlässigung der ihm obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet oder es unbefugt einem Dritten überlässt;

16.3.6 der Kunde die nach Eintritt eines Versicherungsfalls zu leistende Selbstbeteiligung zur Schadensregulierung nach zweimaliger schriftlicher Mahnung nicht innerhalb einer angemessenen Frist leistet; oder

16.3.7 finn die Fortsetzung aufgrund der vom Kunden zu vertretenden Schäden unzumutbar ist; dies gilt insbesondere bei kumulierten Schäden in Höhe von 5.000,00 EUR.

Mit Wirkung der außerordentlichen Kündigung erlischt das Besitzrecht des Kunden und aller zur Nutzung berechtigten Fahrer. Der Kunde schuldet sodann die umgehende Rückgabe des Mietfahrzeuges und aller sonstigen von finn überlassenen Dokumente und Gegenstände im Einklang mit den Regelungen der Ziffer 7. Erfolgt die außerordentliche Kündigung aufgrund eines Umstands aus der Sphäre des Kunden, trägt er die Kosten der Rückgabe.

Nach erfolglosem Ablauf einer angemessenen Herausgabefrist ist finn auf Kosten des Kunden berechtigt, das Fahrzeug in Besitz zu nehmen und auf Kosten des Kunden Ersatz für zugehörige Schlüssel und Dokumente zu beschaffen, es sei denn, der Kunde hat die verspätete Rückgabe nicht zu vertreten. 

16.4 Die stillschweigende Verlängerung einer gekündigten Bereitstellung ist ausgeschlossen; § 545 BGB ist abbedungen.


17. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

17.1

finn verarbeitet personenbezogenen Daten des Kunden, der zur Führung des Mietfahrzeugs Berechtigten sowie sonstiger Personen im Einklang mit ihrer Datenschutzerklärung, die hier abgerufen werden kann https://www.finn.auto/datenschutz.

17.2

Der Kunde ist verpflichtet und stellt sicher, dass die zur Führung des Mietfahrzeugs Berechtigten auf die Datenschutzerklärung von finn hingewiesen werden und ihren Inhalt zur Kenntnis nehmen können.

18. Fundsachen

Soweit nach Rückgabe des Mietfahrzeugs Gegenstände im Mietfahrzeug gefunden werden, benachrichtigt finn den Kunden unter den vom Kunden mitgeteilten Kontaktdaten. Gegenstände, die persönliche Daten oder Finanzdaten enthalten, werden nach 28 Tagen vernichtet. Sonstige Gegenstände werden nach 6 Monaten entsorgt.

19. Sonstiges

19.1

finn ist berechtigt, diese AGB während der Laufzeit des Mietvertrags mit Wirkung für die Zukunft unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden zu ändern oder anzupassen. finn wird dem Kunden die geänderten AGB vor dem geplanten Inkrafttreten in Textform übermitteln und auf die Neuregelungen sowie das Datum des Inkrafttretens besonders hinweisen. Zugleich wird finn dem Kunden eine angemessene, mindestens sechs Wochen lange Frist für die Erklärung einräumen, ob er die geänderten Nutzungsbedingungen für die weitere Inanspruchnahme der Leistungen akzeptiert. Erfolgt innerhalb dieser Frist, welche ab Erhalt der Nachricht in Textform zu laufen beginnt, kein Widerspruch des Kunden, so gelten die geänderten Bedingungen als vereinbart. finn wird den Kunden bei Fristbeginn gesondert auf diese Rechtsfolge, d.h. das Widerspruchsrecht, die Widerspruchsfrist und die Bedeutung des Schweigens hinweisen. Dieser Änderungsmechanismus gilt nicht für Änderungen der vertraglichen Hauptleistungspflichten der Parteien.

19.2

Sonstige Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform. Eine dieses Schriftformerfordernis ändernde oder aufhebende Vereinbarung bedarf ebenfalls der Schriftform.

19.3

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit dieser AGB im Übrigen davon nicht berührt. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien, die unwirksamen Bestimmungen durch solche zu ersetzen, die der ursprünglichen Zielsetzung der unwirksamen Bestimmung entsprechen.

19.4

Auf die Vertragsbeziehung zwischen finn und dem Kunden ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Vertragsbeziehung oder deren Entstehung ist München, sofern der Kunde Kaufmann im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen ist.

19.5

Ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht.

19.6

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr abrufbar ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist finn nicht verpflichtet und auch nicht bereit.


DATENSCHUTZERKLÄRUNG 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Onlineangebot. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie die finn GmbH, Pacellistraße 8, 80333 München, Deutschland ("finn", "wir" oder "uns") als Verantwortliche im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO"), des Bundesdatenschutzgesetzes ("BDSG") sowie sonstiger anwendbarer Datenschutzgesetze personenbezogene Daten und andere Informationen von Nutzern ("Nutzer" oder "Sie") des finn Fahrzeugvermietungsservices ("Services"),der finn Website https://www.finn.auto/ ("Website") sowie der mobilen finn App ("App") verarbeitet.

  1. Kategorien von personenbezogenen Daten 

Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten unserer Nutzer:

  • Stammdaten wie z.B. Vorname, Nachname, Anschrift (privat und/oder geschäftlich), Geburtsdatum, Kundennummer;
  • Kommunikationsdaten wie z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ggf. Telefaxnummer (jeweils privat und/oder geschäftlich), Kommunikationsinhalte (z.B. E-Mails);
  • Vertragsdaten wie z.B. Mietinformationen (u.a. Fahrzeugtyp, Kfz-Kennzeichen des angemieteten Fahrzeugs, Mietdauer, Übergabe- und Rückgabedatum, Übergabe- und Rückgabeort, Zusatzleistungen), Reservierungsnummer, Mietvertragsnummer, Führerscheindaten, ggf. Zweitfahrer, ggf. Schadens- und Reparaturdaten (im Falle eines Unfalls);
  • Identifikationsdaten wie z.B. Identifikationsdokument (Personalausweis oder Reisepass), Führerschein (in teilweise geschwärzter Kopie) mit den dort jeweils eingetragenen Daten;
  • Zahlungsdaten wie z.B. Bankdaten (IBAN, BIC, ggf. SEPA-Lastschrift);
  • Freiwillige Angaben: Dies sind Daten, die Sie uns auf freiwilliger Basis zur Verfügung stellen, ohne dass wir diese erfragen, z.B. gewünschte Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugklasse;
  • Daten von Zweitfahrern: Falls Zweitfahrer angeben werden, verarbeiten wir deren Stammdaten und Identifikationsdaten;
  • Standort- / Telemetriedaten: Dies sind Daten über den Standort bzw. den Zustand, die Leistung oder andere technische Messwerte des Fahrzeugs, die unsere mit GPS und Telematik ausgestatteten Fahrzeuge an uns oder Dritte übermitteln. 
  • Bonitätsdaten: Daten, die eine Beurteilung Ihre Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit zulassen (z.B. SCHUFA-Basisscore)
  • Websitenutzungsdaten: Dies sind Daten, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Website anfallen, z.B. IP-Adresse, Geräte- und Nutzungsinformationen, Referrer-URL.

2. Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlage und Quelle

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für folgende Zwecke:

2.1. Nutzung unserer Services und unserer App

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Services und unserer App. Sie sind vertraglich oder gesetzlich nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie mit uns keinen Vertrag über die Anmietung eines Kraftfahrzeugs oder die Inanspruchnahme anderer Services schließen können, wenn wir die Daten, die wir zu den genannten Zwecken benötigen, nicht von Ihnen erhalten.

2.1.1. Registrierung, Identifizierung und Fahrerlaubnisverifizierung

Die Nutzung unserer Services setzt voraus, dass Sie sich bei uns registrieren. Während des Registrierungsprozesses erheben und verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten und Zahlungsdaten zu dem Zweck, die zukünftige Nutzung unserer Services ihrem Kundenkonto zuordnen zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist die Vorbereitung und Durchführung des mit Ihnen abgeschlossenen Vertrages über die Erbringung unserer Services (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Im Rahmen des Registrierungsprozesses (sowie in regelmäßigen Abständen während der Vertragslaufzeit) verarbeiten wir zudem Ihre Identifikationsdaten zum Zweck der Identifizierung Ihrer Person und Verifizierung Ihrer Fahrerlaubnis. Hierfür übermitteln Sie uns über die Website, per E-Mail oder über die hierfür vorgesehene Funktion innerhalb der App  Kopien Ihres Führerscheins. Ferner legen Sie diese Dokumente bei uns oder unserem Dienstleister vor Ort bei Übergabe des angemieteten Fahrzeugs zur Überprüfung vor.

Wir speichern die Kopie Ihres Führerscheins  nach erfolgter Validierung maximal 30 Tage. Anschließend wird die Kopie gelöscht. Die Information, dass Sie über eine gültige Fahrerlaubnis verfügen, wird von uns über die Dauer der Vertragsdurchführung hinaus bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert und regelmäßig aktualisiert. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungsvorgänge ist unsere gesetzliche Pflicht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) zur regelmäßigen Überprüfung, ob Sie über eine gültige Fahrerlaubnis verfügen.

2.1.2. Reservierung, Anmietung von Fahrzeugen, Kundenbetreuung, Zahlung

Wenn Sie über die Website unsere Services buchen, insbesondere Fahrzeuge reservieren oder anmieten, verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten sowie ggf. freiwillige Angaben zum Zweck der Reservierung, zum Abschluss und zur Durchführung des Mietvertrags sowie zur Abwicklung der Zahlung. Wir nutzen Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten und Vertragsdaten außerdem zum Zweck der Kundenbetreuung, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen, z.B. bei Umbuchungen etc. 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist die Vorbereitung und Durchführung des Vertrages über unsere Services (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Für den Fall, dass es zu Zahlungsschwierigkeiten oder -ausfällen kommt, verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten zur Durchsetzung eigener Ansprüche. Rechtsgrundlage hierfür sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), wirtschaftliche Nachteile durch drohende Zahlungsausfälle zu vermeiden.

Nach beiderseitiger Erfüllung des Mietvertrags bleiben Ihre Stamm-, Zahlungs- und Vertragsdaten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Rechtsgrundlage hierfür sind unsere rechtlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO).

2.1.3. Bonitätsauskunft, Risiko-Scoring 

Bevor Sie unsere Services erstmalig nutzen können, führen wir eine Bonitätsprüfung durch. Dabei verarbeiten wir Ihre Stamm- und Zahlungsdaten zum Zweck der Prüfung Ihrer Bonität, indem wir Ihre Stammdaten an die SCHUFA Holding AG übermitteln und von dieser Informationen über Ihre Bonität erhalten. Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitungen sind die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) sowie unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), Zahlungsausfälle zu vermeiden und unsere vertraglichen und außervertraglichen Rechte zu schützen.

Darüber hinaus nutzen wir Ihre Vertrags- und Zahlungsdaten zu Ihrer und unserer Sicherheit, indem wir zur Vermeidung von Zahlungsausfällen sowie zur Prävention von Eigentumsdelikten (insbes. Betrug, Diebstahl, Unterschlagung, Sachbeschädigung) einen Risikowert in Bezug auf Ihre Person ermitteln (Risiko-Scoring). Auf Grundlage des Risiko-Scorings entscheiden wir über die Möglichkeit einer Miete order Höhe der Kaution. Dies erfolgt ebenfalls auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), Zahlungsausfälle zu vermeiden und unsere vertraglichen und außervertraglichen Rechte zu schützen.

2.1.4. Abwicklung von Schäden, Unfällen und Ordnungswidrigkeiten

Sollten Sie Beschädigungen an unseren Fahrzeugen verursachen oder feststellen oder mit einem unserer Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt werden oder sollte das Fahrzeug auf andere Weise während der Mietlaufzeit beschädigt werden, verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und ggf. Gesundheitsdaten (z.B. Körperschäden bei Unfällen) sowie Angaben von Ihnen oder Dritten (z.B. Polizei, Zeugen etc.) zu Zwecken der (i) Bearbeitung von Schadensmeldungen, (ii) Kundenbetreuung im Schadensfall, (iii) Regulierung von Schäden einschließlich der Schadensliquidation (z.B. gegenüber Versicherungen) und (iv) ggf. Erbringung sonstiger Unterstützungsleistungen (zusammen "Schadensabwicklung").

Ferner verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten und Vertragsdaten im Fall von Schadensfällen und Unfällen, um unsere gesetzlichen Mitteilungs- und andere Pflichten gegenüber zuständigen Behörden (z.B. Polizei, Ermittlungsbehörden, Ordnungsbehörden) zu erfüllen. Sollten bei den zuständigen Behörden der Verdacht bestehen, dass Sie mit einem unserer Fahrzeuge eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat begangen haben, verarbeiten wir zudem die entsprechenden, uns von den zuständigen Behörden übermittelten Daten.

Schließlich verarbeiten wir Ihre Stammdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und ggf. Gesundheitsdaten zum Zwecke der Durchsetzung unserer eigenen Ansprüche gegenüber Ihnen oder Dritten (z.B. bei unfallbedingten Beschädigungen unserer Fahrzeuge).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zum Zwecke der Schadensabwicklung und Kundenbetreuung ist die Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO). Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Unfallschäden und Mitteilungen an Behörden beruht auf unseren gesetzlichen Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO). Die Zulässigkeit der Datenverarbeitungen zum Zwecke der Schadensliquidation, der Durchsetzung unserer eigenen Ansprüche und im Zusammenhang mit Ordnungswidrigkeiten ergibt sich schließlich aus unseren berechtigten Interessen, eine funktionstüchtige Fahrzeugflotte für unseren Geschäftsbetrieb vorzuhalten, Schäden von unserem Unternehmen abzuwenden und unsere Vertragspflichten gegenüber Dritten (z.B. Versicherungen) zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Soweit wir Gesundheitsdaten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeiten, stützen wir dies neben unseren berechtigten Interessen auf Art. 9 Abs. 2 lit. f) DSGVO.

2.1.5. Connected Car-Funktionaltäten

Unsere Fahrzeuge verfügen über sog. Connected-Car-Funktionalitäten. Diese ermöglichen es uns (i) unserer Fahrzeuge zu sichern (z.B. durch Inbetriebnahme von Motorsperren, wenn das Fahrzeug außerhalb des vertraglich vereinbarten Gebiets genutzt wird), (ii) unsere Fahrzeugflotte zu warten und zu pflegen (z.B. Ortung des Fahrzeugs, um dieses abholen und einer Servicewerkstatt zuführen zu können) sowie (iii) zusätzliche Services Ihnen gegenüber zu erbringen (z.B. Anpassung der Versicherungsprämie in Abhängigkeit der unfallfrei gefahrenen Strecke). Im Rahmen der Connected-Car-Funktionalitäten werden gegebenenfalls Ihre Standort- und Telemetriedaten einschließlich Angaben über den Fahrzeugzustand, gefahrene Fahrtstrecken und Fahrtgeschwindigkeiten erhoben. Diese Daten erheben wir selbst oder erhalten sie vom jeweiligen Fahrzeughersteller oder Drittdienstleister.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungsvorgänge zum Zwecke der Fahrzeugsicherung sind unsere berechtigten Interessen an der Sicherung unseres Eigentums. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungsvorgänge zum Zwecke der Wartung und Pflege der Fahrzeuge sowie der Erbringung zusätzlicher Services ist der mit Ihnen geschlossene Vertrag (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) sowie gegebenenfalls Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), wenn Sie diese erteilt haben. 

2.2. Nutzung unserer Website

Unabhängig von der Nutzung unserer Services erfordert die Nutzung der Website und ihrer Funktionen regelmäßig die folgenden Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten:

2.2.1 Informatorische Nutzung der Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen und rein informatorisch (d.h. ohne Verwendung von Zusatzfunktionen wie z.B. das Kontaktformular) nutzen, kann die Website automatisch bestimmte personenbezogene Daten pseudonymisiert erheben, verarbeiten und speichern. Hierbei handelt es sich um Geräte- und Nutzungsinformationen, die (i) spezifische Informationen über das für den Zugriff auf die Website verwendete Gerät (einschließlich Modell, Betriebssystem, IP-Adresse, Sprache und ähnliche Informationen) und (ii) Informationen über die Verwendung von Features, Funktionen oder Benachrichtigungen auf dem Gerät enthalten können, um Sie wiederzuerkennen und Trends zu analysieren.

Rechtsgrundlage hierfür sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), die Leistungsfähigkeit der Website zu überwachen und aufrechtzuerhalten sowie Nutzungen, Aktivitäten und Trends im Zusammenhang mit unserer Website zu analysieren.

2.2.2. Webanalyse mit Google Analytics

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, wird zur statistischen Auswertung der Nutzung unserer Website der Dienst Google Analytics geladen. Dieser Dienst wird von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google"), bereitgestellt. Dabei stellen wir durch die Verwendung der Erweiterung "anonymizeIp()" sicher, dass Google Analytics nur eine gekürzte Fassung Ihrer IP-Adresse zu Google überträgt.

Durch das Aufrufen der Website und Laden des Dienstes erlangt Google Kenntnis, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, sofern Sie nicht die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser untersagt haben, die eine Analyse der Benutzung unserer Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Website werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Den Einsatz von Google Analytics stützen wir auf unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), die in der bedarfsgerechten Gestaltung und Optimierung unserer Website bestehen. Darüber hinaus haben wir entsprechend den Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Google abgeschlossen. Die Datenübertragung in die USA erfolgt unter Verwendung des EU-U.S. Privacy Shields.

Wir erheben Ihre IP-Adresse von Ihnen, um die Kürzung und danach die Übermittlung an Google zu ermöglichen. Sie sind zur Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung unserer Website ist ohne die Bereitstellung möglich. Sie können die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten durch eine entsprechende Einstellung ihres Browsers verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-AddOn installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zu Google Analytics finden Sie unter http://www.google.com/intl/de_ALL/analytics. Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/.

2.2.3. Hotjar

Unsere Website setzt den Webanalysedienst Hotjar ein, der von der Hotjar Ltd., Level 2, St Julians Business Centre, 3 Elia Zammit Street, St Julians STJ 1000, Malta, bereitgestellt wird. Hotjar ermöglicht es uns, Bewegungen der Nutzer unserer Website nachvollziehen. Wenn Sie unsere Website aufrufen, erfasst der Dienst Klicks, Scrollen und Mausbewegungen und erstellt diesbezügliche grafische Übersichten (Heatmaps) und Nutzungsstatistiken (Reports). Hiermit können wir oft genutzte Funktionen unserer Website analysieren und erlangen wertvolle Informationen, um unsere Website noch schneller und nutzerfreundlicher zu gestalten.

Um unsere Website hinsichtlich Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren, verwendet Hotjar eine Nutzer ID sowie Cookies und vergleichbare Technologien, sofern Sie nicht die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser untersagt haben. Die so erzeugten Informationen über Ihren Besuch auf unserer Website werden an die Hotjar-Server in Irland übertragen und dort gespeichert und analysiert. Daneben werden Informationen zum Betriebssystem, Browser, eingehende und ausgehende Links, geografischer Herkunft sowie Auflösung und Art des verwendeten Geräts zu statistischen Zwecken ausgewertet. Diese Informationen sind pseudonym und werden von uns oder Hotjar nicht an Dritte weitergegeben. Ihre IP-Adresse wird vor der Übermittlung an Hotjar gekürzt, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Identität erfolgen können. Auch personenbezogene Daten von Ihnen oder Dritten, die auf der Website angezeigt werden (z.B. in Formularfeldern unserer Website eingegebene Daten) werden automatisch ausgeblendet und nicht mittels Hotjar erfasst.

Wir stützen diese Datenverarbeitungen auf unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.f) DSGVO) an der Optimierung und interessengerechten Ausgestaltung unserer Website und unserer Marketingaktivitäten.

Wenn Sie keine Analyse Ihres Nutzerverhaltens wünschen, können Sie Hotjar durch Ihren Widerspruch (sog. Opt-Out) mithilfe der "Do Not Track“-Funktion deaktivieren. Es handelt sich dabei um eine Einstellung Ihres Browsers, mit der eine Anfrage an Hotjar gesendet wird mit dem Hinweis, das Tracking zu unterbinden. Sollten Sie unsere Website mit unterschiedlichen Browsern bzw. Geräten nutzen, müssen Sie die "Do Not Track“-Funktion für jeden dieser Browser bzw. Geräte separat einrichten. Eine Anleitung mit Informationen zu Ihrem Browser finden Sie unter: https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Hotjar finden Sie in der Datenschutzerklärung der Hotjar Ltd. unter https://www.hotjar.com/privacy

2.2.4. Google Maps

Auf unserer Website nutzen wir Funktionen des von Google bereitgestellten Kartendienstes Google Maps. Beim Aufruf unserer Website lädt Ihr Browser den dazu notwendigen Code von Google und baut eine Verbindung zu den Servern von Google auf. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Zugleich kann Google Cookies auf Ihrem Endgerät ablegen, wenn Sie nicht in den Einstellungen Ihres Browsers die Verwendung von Cookies untersagt haben, oder Cookies auslesen. Zudem können auch Standortdaten erhoben werden, wenn Sie dies in den Einstellungen Ihres Browsers gestatten.

Der Einsatz von Google Maps erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), die in einer für Sie komfortablen Gestaltung unserer Website besteht, insbesondere um die Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte zu erleichtern. Ihre IP-Adresse wird von uns erhoben, um die Übermittlung an Google zu ermöglichen.

Sie sind zur Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten nicht verpflichtet, eine Nutzung der betroffenen Funktionen unserer Website ist ohne die Bereitstellung jedoch nicht möglich.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google enthält die Google Datenschutzerklärung unter https://www.google.com/policies/privacy/.

2.2.5. Kontaktformular

Wenn Sie das auf unserer Website eingebundene Kontaktformular nutzen oder uns auf andere Weise kontaktieren, z.B. um Informationen über unser Angebot abzufragen, werden die im Kontaktformular erfragten Pflichtangaben sowie die von Ihnen sonst freiwillig mitgeteilten Angaben (z.B. Kommunikationsinhalte) von unserem IT-Dienstleister gespeichert und an uns übermittelt.

Wir verarbeiten diese Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage einschließlich ggf. der Buchung unserer Services und für die Beantwortung von Folgefragen sowie um einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern. Wir stützen diese Datenverarbeitungen auf unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), Ihre Anfrage zu bearbeiten sowie die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Im Fall der Buchung unserer Services stützen wir uns auf die Vorbereitung und Durchführung des Vertrages mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

2.2.6. Facebook Pixel für die Erstellung von Custom Audiences

Wir setzen auf der Website das sog. "Facebook-Pixel" des sozialen Netzwerkes Facebook ein, das von der Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Quare, Dublin 2, Irland ("Facebook") betrieben wird.

Das Facebook-Pixel ermöglicht es Facebook, die Nutzer unserer Website als Zielgruppe für das Ausspielen von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die von uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserer Website gezeigt haben, oder bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an Themen oder Produkten auf unserer Website) aufweisen, welche wir an Facebook übermitteln (sog. "Custom Audiences"). Durch den Einsatz des Facebook-Pixels möchten wir sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. So können wir die Wirksamkeit der Facebook-Ads für statistische und Marktforschungszwecke auswerten, indem wir nachvollziehen, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Ad auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. "Conversion").

Beim Aufruf unserer Website wird das Facebook-Pixel unmittelbar durch Facebook eingebunden und durch unsere Website ein Cookie auf Ihrem Gerät gespeichert. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unsere Website an Facebook übermittelt und in Ihrem Nutzerprofil gespeichert. Die erhobenen Daten lassen für uns keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer zu. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook- Datenverwendungsrichtlinie unter https://www.facebook.com/about/privacy/ verwenden kann. Die Daten ermöglichen Facebook sowie dessen Partnern das Ausspielen von Facebook-Ads auf und Werbeanzeigen außerhalb von Facebook auf zahlreichen Websites.

Die Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit dem Einsatz des Facebook Pixels erfolgen auf der Grundlage unserer Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) an der Auswertung und Optimierung unserer Website sowie unserer Werbemaßnahmen.

Die durch Facebook erzeugten Informationen werden an einen Facebook-Server übertragen und dort gespeichert, wobei es auch zu einer Übermittlung an die Server der Facebook Inc. in den USA kommen kann. Facebook Inc. mit Sitz in den USA ist nach dem EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert, wodurch ein angemessenes Datenschutzniveau aus Sicht des EU-Datenschutzrechts sichergestellt ist.

Sie können jederzeit der Erfassung durch den Facebook-Pixel und der Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Hierzu befindet sich ein Link am Ende der Datenschutzerklärung. Dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur bei dem von Ihnen verwendeten Browser und nur für unsere Website. Wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser löschen, müssen Sie den obigen Deaktivierungs-Link erneut anklicken.

2.2.7. Google Adwords Conversion Tracking

Zur statistischen Erfassung von Marketingkampagnen verwendet unsere Website "Google Adwords Conversion-Tracking". Wenn Sie über eine bei Google geschaltete Anzeige auf unsere Website gelangt sind, wird ein Cookie für das Conversion-Tracking auf Ihrem Gerät abgelegt. Das Cookie verliert seine Gültigkeit nach 30 Tagen und dient nicht der persönlichen Identifizierung. Wenn Sie bestimmte Seiten dieser Website besuchen und das Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und wir erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Jeder Adwords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Websites von anderen Adwords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für Google Adwords-Kunden zu erstellen, die Conversion-Tracking nutzen. Die Kunden erhalten die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Der Einsatz von Google Conversion-Tracking erfolgt zur Optimierung unserer Website und der von uns geschaltete Werbung. Rechtsgrundlage sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) als Grundlage der damit verbundenen Datenverarbeitung.

Wenn Sie nicht am Conversion-Tracking teilnehmen möchten, können Sie dessen Einsatz widersprechen (Opt-Out), indem Sie das Setzen von Cookies allgemein oder das Google Conversion-Tracking Cookie in den Nutzereinstellungen Ihres Browsers deaktivieren.

Mehr Informationen zu den mit Google Adwords und Google Conversion-Tracking einhergehenden Datenverarbeitung finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google unter https://services.google.com/sitestats/de.html

2.2.8. Hubspot

Auf dieser Website nutzen wir für unsere Online Marketing-Aktivitäten HubSpot. HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Kontakt: HubSpot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland, Telefon: +353 1 5187500.

Hierbei handelt es sich um eine integrierte Softwarelösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketings abdecken. Dazu zählen unter anderem:

E-Mail-Marketing (Newsletter sowie automatisierte Mailings, bspw. zur Bereitstellung von Downloads), Social Media Publishing & Reporting, Reporting (z.B. Traffic-Quellen, Zugriffe, etc. …), Kontaktmanagement (z.B. Nutzersegmentierung & CRM), Landing Pages und Kontaktformulare.

Unser Anmelde-Service ermöglicht es Besuchern unserer Website, mehr über unser Unternehmen zu erfahren, Inhalte herunterzuladen und ihre Kontaktinformationen sowie weitere demografische Informationen zur Verfügung zu stellen. Diese Informationen sowie die Inhalte unserer Website werden auf Servern unseres Softwarepartners HubSpot gespeichert. Sie können von uns genutzt werden, um mit Besuchern unserer Website in Kontakt zu treten und um zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unternehmens für sie interessant sind. Alle von uns erfassten Informationen unterliegen dieser Datenschutzbestimmung. Wir nutzen alle erfassten Informationen ausschließlich zur Optimierung unserer Marketing-Maßnahmen.

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Dienste von Hubspot ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) als Grundlage der Optimierung unserer Marketing-Maßnahmen und die Verbesserung unserer Servicequalität auf der Website.

HubSpot ist unter den Bedingungen des „EU – U.S. Privacy Shield Frameworks“ zertifiziert und unterliegt dem TRUSTe ’s Privacy Seal sowie dem „U.S. – Swiss Safe Harbor“ Framework.

Falls Sie eine Erfassung durch HubSpot generell nicht möchten, können Sie die Speicherung von Cookies jederzeit durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern oder durch Ihren Widerspruch (sog. Opt-Out) mithilfe der "Vom Tracking abmelden“-Funktion am Ende dieser Seite deaktivieren.


3. Empfänger der Daten

3.1. Dienstleister

finn kann Dienstleister, die als unsere Auftragsverarbeiter fungieren, beauftragen, bestimmte Dienstleistungen für uns zu erbringen. Dies umfasst insbesondere Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Fuhrparkmanagement, der Erbringung unserer Services, insbesondere der Kundenbetreuung, der Bereitstellung, dem Überführen und des Abholens von Mietfahrzeugen, der Reparatur von Mietfahrzeugen sowie der Erbringung von IT-, E-Mail-, Website-, Marketing- oder sonstigen Dienstleistungen. Bei Erbringung dieser Dienstleistungen können die externen Dienstleister Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben oder diese verarbeiten.

Eingesetzte Dienstleister sind aufgrund der mit ihnen abgeschlossener Auftragsverarbeitungsverträge dazu verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu treffen und die personenbezogenen Daten nur auftragsgemäß nach unseren Weisungen zu verarbeiten.

3.2. Weitere Empfänger

finn kann Ihre personenbezogenen Daten auch an Zahlungsdienstleister, Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden, Versicherungen, Rechtsberater und andere externe Berater in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Datenschutzrecht weitergeben. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitung sind die Durchführung des Vertrages über unsere Services (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO), die Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO), denen finn unterliegt oder unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO), wie etwa die Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

4. Datenübermittlung in Drittstaaten

Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, können an Empfänger in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt und verarbeitet werden, die kein angemessenes Datenschutzniveau gewährleisten, wie etwa die USA. Empfänger in den USA können teilweise nach dem EU-U.S. Privacy Shield zertifiziert sein und damit ein angemessenes Datenschutzniveau aus Sicht des EU-Datenschutzrechts gewährleisten. So erfolgen etwa die Datenübermittlungen an Google, und Facebook auf Grundlage des EU-U.S. Privacy Shields.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten in Länder übermitteln, die aus Sicht des EU-Datenschutzrechts kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, stützen wir uns bei der Übermittlung auf geeignete Garantien, wie etwa die von der Europäischen Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln. Sie können eine Kopie der entsprechenden geeigneten Garantien anfordern, indem Sie sich unter den in Ziffer 7. genannten Kontaktdaten an uns wenden. Der Zugang ist auf Empfänger beschränkt, die die betreffenden Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen.

5. Speicherdauer Ihrer Daten, Kriterien der Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie dies für die Zwecke der oben unter Ziffer 2 beschriebenen Datenverarbeitungen notwendig ist. Wenn finn Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die beschriebenen Zwecke verarbeitet, werden wir diese aus unseren Systemen und Aufzeichnungen löschen oder vollständig anonymisieren, so dass Sie nicht mehr identifiziert werden können. Eine Löschung oder vollständige Anonymisierung erfolgt nicht, wenn und solange wir Ihre Daten aufbewahren müssen, um gesetzliche oder behördliche Verpflichtungen zu erfüllen, z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten, die sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO) ergeben können, in denen Aufbewahrungsfristen von 6 bis 10 Jahren vorgesehen sind, oder wenn wir die Daten zur Beweissicherung innerhalb der Verjährungsfrist benötigen, die in der Regel 3 Jahre beträgt, in Einzelfällen aber bis zu 30 Jahre betragen kann.

6. Ihre Rechte als Betroffener und wie Sie diese geltend machen

Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erklärt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein solcher Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, eine andere (gesetzliche) Rechtsgrundlage gestattet dies. Erfolgt jedoch ein Widerruf und liegt keine andere Rechtsgrundlage vor, so müssen wir die personenbezogenen Daten unverzüglich löschen (Art. 17 Abs. 2 lit. b) DSGVO).

Nach anwendbarem Datenschutzrecht haben Sie als betroffene Person das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Das Auskunftsrecht sowie das Löschungsrecht können nach nationalen Vorschriften des anwendbaren Datenschutzrechts unter bestimmten Umständen beschränkt sein. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO).

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund unserer berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Darüber hinaus haben Sie, wenn Ihre personenbezogenen Daten zwecks Direktwerbung verarbeitet werden, das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für diese Zwecke jederzeit zu widersprechen, soweit dies im Zusammenhang mit solcher Direktwerbung steht (Art. 21 Abs. 2 DSGVO). In diesen Fall verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke.

Zur Ausübung Ihrer Rechte nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, indem Sie sich unter den unter Ziffer 7 genannten Kontaktdaten an uns wenden.

7. Kontakt

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung oder der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, kontaktieren Sie uns bitte unter:

finn GmbH

Pacellistraße 8

80333 München

Telefon: +49 89 38037996

E-Mail: datenschutz@finn.auto 

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten wie folgt: 

Andreas Riehn - DataCo GmbH

Dachauer Str. 65

80335 München

E-Mail: datenschutz@finn.auto 

8. Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bedarf von Zeit zu Zeit der Anpassung – z.B. aufgrund der Anpassung unserer Services oder der Implementierung neuer Funktionen oder Technologien auf unserer Website oder App. In diesen Fällen werden wir diese Datenschutzerklärung ändern oder ergänzen. Wir werden die Änderungen unter www.finn.auto/datenschutz veröffentlichen und/oder Sie entsprechend informieren (z.B. per E-Mail, über unsere App).

Stand: [September 2019]



Zurück zur Startseite