Choose your country

Registrieren

Anmelden

Inspiration

Die Roadtrip-Packliste für
Ihren Traumurlaub

Was sollte man auf einen Roadtrip in Europa mitnehmen? Hier finden Sie alle Essentials rund ums Auto – vom Warndreieck über den Versicherungsnachweis bis hin zur Kühlbox

Lesedauer

3 min

Datum

04.02.2022

Teilen

Übersicht

In Deutschland und Europa können Sie zahlreiche traumhafte Roadtrips entdecken. Doch völlig unvorbereitet sollte man sich nicht auf die Reise machen. Eine Panne in menschenleerer Weite kann sonst zum Problem werden. Und das passende Kabel fürs Handy gibt’s auch nicht überall zu kaufen. Ein paar Dinge an Ihrem Auto sollten Sie bereits vor der Abfahrt checken.

Die Roadtrip-Checkliste vor der Abfahrt

Checken Sie vor der Fahrt, ob Ihr Auto fit für den Roadtrip ist. Und zwar mit ausreichend Vorlauf, um gegebenenfalls noch etwas reparieren zu können/lassen. Achten Sie beim Autocheck auf folgende Dinge:

  • Ölstand

  • Kühlwasser

  • Reifendruck

  • Wischblätter

  • Beleuchtung

Gerade vor einem langen Roadtrip in entlegene Regionen lohnt sich unter Umständen eine gründliche Inspektion in der Werkstatt.

Roadtrip-Zubehör für den Fall der Fälle

In Zentral-, West- und Nordeuropa gibt es einen gut funktionierenden Pannendienst. Dennoch gehören auf die Roadtrip-Packliste auch einige Hilfsmittel für mögliche Defekte oder Unfälle. Einige davon wie etwa das Warndreieck sind sogar gesetzlich vorgeschrieben. Checken Sie also, ob folgende Dinge an Bord und intakt sind:

  • Vollständiger Verbandskasten, Warndreieck, eine Warnweste pro Insasse.

  • Ersatzreifen oder Pannenset.

  • Schraubenzieher, Zange und Schraubenschlüssel sowie ein Paar Arbeitshandschuhe für eigenhändige Reparaturen.

  • Stirnlampe. Hilft bei Pannen wie auch beim Zelt Aufbauen.

  • Ggf. Abschleppseil, im Winter Schneeketten und Starthilfekabel.

Die nötigen Papiere für Urlaub mit dem Auto

Wenn Sie einen Roadtrip planen, sollten Sie an die nötigen Papiere denken. Auf die Packliste für einen Roadtrip gehören neben persönlichen Dokumenten wie Personalausweis und Impfnachweis auch folgende Dokumente rund ums Auto:

  • Fahrzeugschein und Führerschein. In Europa genügt ein deutscher oder der EU-Führerschein. Für Länder wie Albanien oder Russland empfiehlt der ADAC zusätzlich einen internationalen Führerschein.

  • Für Länder wie Montenegro oder Türkei ein Nachweis über die KfZ-Haftpflichtversicherung (ehemals “grüne Karte”).

  • Liste aller Telefonnummern für Schadensfälle oder Pannen. Über die 112 kann man europaweit einen Notruf absetzen.

  • Ggf. Mitgliedsbescheinigung für einen Automobilclub.

  • Bedienungsanleitung fürs Auto.

Tipp: Fertigen Sie vor der Abfahrt von allen wichtigen Dokumenten Kopien an und nehmen Sie diese getrennt von den Originalen mit auf die Reise. So ist man abgesichert, sollte zum Beispiel die Brieftasche abhanden kommen.

Technisches Roadtrip-Zubehör

Die Playlist mit Roadtrip-Lieblingssongs auf dem Handy setzt dem Fahrerlebnis die Krone auf. Dumm nur, wenn sich das Handy nicht via Bluetooth mit dem Auto verbindet und man kein passendes Kabel dabei hat … Je nach Ausstattung des Autos sollten deshalb folgende technische Helfer mit auf die Reise:

  • AUX-Kabel zum Abspielen von Musik vom Handy oder USB-Kabel zum gleichzeitigen Laden.

  • Bei fehlendem USB-Anschluss ggf. Adapter für den Zigarettenanzünder.

  • Sofern nicht im Auto integriert, ein Navigationsgerät oder eine Navigations-App auf dem Handy. Tipp: Laden Sie zum Schutz vor Funklöchern schon zu Hause alle nötigen Karten herunter.

Weiteres Roadtrip-Zubehör

Je nachdem, wo die Reise hingeht, sollte man ein paar weitere Utensilien im Auto deponieren:

  • Eine Sonnenbrille gehört auf jede Roadtrip-Packliste. Verstauen Sie sie leicht erreichbar in Griffweite des Fahrersitzes.

  • Eine Packung Feuchttücher ist bei vielen Gelegenheiten nützlich – ob Picknick oder Panne.

  • Desinfektionsmittel für die Hände.

  • Eine oder zwei Flaschen mit Getränken für die Strecke bis zur nächsten Pause. Und für den Fall, dass der kleine Hunger schneller kommt als das nächste Lokal: ein paar Müsliriegel ins Handschuhfach.

  • Ein Regenschirm gehört für weite Teile Europas ebenfalls in Griffweite.

  • Für Roadtrips nach Island oder Norwegen sollten auch eine warme Jacke und eine Mütze für Zwischenstopps parat liegen.

  • Wenn es nach Andalusien oder Sizilien geht, könnte eine Kühlbox ein guter Begleiter sein – für eine Erfrischung beim nächsten Stopp.

Checkliste abgehakt – ab in den Urlaub!

Mit diesen Utensilien im Auto sollte einem sorglosen Roadtrip-Erlebnis nichts mehr im Weg stehen. Und nicht vergessen: andere Länder, andere Verkehrsregeln. Informieren Sie sich frühzeitig zum Beispiel über Geschwindigkeitsbeschränkungen und spezifische Verkehrsschilder.